Indien: Bildung für entrechtete Kinder

Durch die Unterstützung der Redel-Stiftung geht Caritas international in Westbengalen mit ihren Partnern gegen Kinderarbeit vor, befreit die Kinder aus sklavenähnlichen Verhältnissen und ermöglicht ihnen den Schulbesuch.

Fotos: Caritas international

Kinderarbeit ist in Indien sehr verbreitet. Immer sind es die Familien am Rande der Gesellschaft, deren Kinder mit Arbeit zum Familieneinkommen beitragen müssen. Zeit für die Schule bleibt keine, und eine Zukunft in Armut ist damit vorgezeichnet.

Gegen Kinderarbeit in Westbengalen

Um acht Uhr morgens stehen vor dem Children Rehabilitation Centre um die 100 Heimkinder in frisch gebügelter Schuluniform und mit gepackten Schulranzen. Fast alle diese Kinder sind ehemalige Kinderarbeiter. Es sind rund 250 Kinder, die in den vergangenen acht Jahren von den Mitarbeitenden der Kinderrechtsorganisation Bal Suraksha Abhiyan Trust (BSAT) und der Polizei befreit wurden. Neben der Befreiung unterdrückter Mädchen und Jungen will das Projekt die Anzahl der Schulgänger markant erhöhen.

Um die Rechte der Kinder auf Schutz und Bildung zu sichern, müssen Bevölkerung und staatliche Stellen sensibilisiert werden. Dazu werden auf Gemeinde- und Distriktebene Kinderschutzkomitees und Kinderrechtsnetzwerke eingerichtet, die eine Kontrollfunktion innehaben und die Behörden an ihre Pflichten erinnern: So brauche es Einrichtungen für unterdrückte Kinder und eine umfassende strafrechtliche Verfolgung der Personen, die Kinderarbeit zuließen. Für die Kinder selbst stehen Kinderclubs zur Verfügung, in denen sie Unterstützung erhalten, zum Beispiel bei den Hausaufgaben. Hier lernen sie aber auch, für ihre Rechte selbst einzustehen. Um den speziellen Bedarf der Kinder zu erkennen und sie gezielt zu fördern, erhalten die Lehrkräfte Schulungen, in denen sie auch lernen, wie der Ausgrenzung der Kinder entgegengewirkt werden kann. Mit Nachhilfekursen werden die Defizite der Kinder ausgeglichen. Die Eltern spielen eine wichtige Rolle, denn von ihrem Willen ist vieles abhängig. In Eltern-Seminaren werden sie bestärkt, ihre Kinder zur Schule zu schicken.