Das Stiftungsziel – ein klarer Auftrag

Die Redel Stiftung wurde 1988 von Dr. Hans-Werner Redel gegründet. Nach dem Tod seines Vaters, des Unternehmensgründers von Cesra Arzneimittel, brachte er seinen Erbteil in die Stiftung ein. Seitdem ist das Unternehmen  Teil der Redel Stiftung.

Die Stiftungserträge stammen zu einem erheblichen Anteil aus Gewinnen des Unternehmens. Sie werden entsprechend der Satzung gemeinnützig verwendet, indem sie Hilfsbedürftige auf der ganzen Welt und Projekte in der Region unterstützt – sowohl finanziell als auch mit Arzneimitteln. Dabei liegt den Aktiven der Redel Stiftung die Nachhaltigkeit der Projekte besonders am Herzen.

Überprüft und überwacht wird die Stiftung vom Regierungspräsidium Karlsruhe. Organe sind der Stiftungs-Vorstand und der Stiftungs-Beirat.

Kompetente Köpfe:
Der Vorstand der Redel Stiftung

Der Vorstand der Redel Stiftung konzipiert, beschließt und kontrolliert alle Aktivitäten der Stiftung, insbesondere die Durchführung der Hilfsaktionen.

Martin Schröder
Vorstand der Redel Stiftung
E-Mail schreiben

Jürgen Lieser
Vorstand der Redel Stiftung
E-Mail schreiben

Cesra – ein Arzneimittelhersteller
im Dienste der Menschlichkeit

Das Unternehmen Cesra Arzneimittel GmbH & Co. KG ist heute im Besitz der Redel Stiftung – und damit auch die erwirtschafteten Gewinne. Unter dem Motto „Medizin und Menschlichkeit“ entwickelt, produziert und vertreibt Cesra pflanzliche Arzneimittel (Phytopharmaka) wie z.B. die bekannte ilon Salbe classic.

Produkte aus dem Hause Cesra wirken damit in doppelter Hinsicht:
Für Ihre Gesundheit und gegen das Leiden hilfsbedürftiger Menschen!

zum Internetauftritt von
Cesra Arzneimittel